Niederwalgern
Niederwalgern

Reitplatz - zwischen Wald und Dorf

Abgeschieden am Waldrand, aber doch vom Dorf auch zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar, liegt der Reitplatz.
Aus den Archiven des Reit- und Fahrvereins wurde uns ein Zeitungsausriß zugetragen, der über die Historie des Vereins Auskunft gibt:

 

"Im Jahr 1949 wurde der Reit- und Fahrverein Oberweimar, so der ursprüngliche Gründungsname des Vereins, ins Leben gerufen. Als in den sechziger Jahren im Nachbarort Niederwalgern - damals noch eigenständige Gemeinde im Landkreis - ein weiterer Reitverein gegründet werden sollte, entschloss man sich kurzerhand dazu, den bis dato erfolgreichen Oberweimarer Verein einzugliedern. Da die damalige Gemeine Niederwalgern das heute ein Hektar große Reitplatzgelände zur Verfügung stellte, konnte man sich auch in Oberweimar mit einer Namensänderung in Reitverein (RV) Niederwalgern anfreunden. Der Verein kann bis heute zahlreiche Erfolge aufweisen. Er hat mit Horst Wessling sogar einen waschechten Europameister in seinen Reihen. Der gute Ruf des Vereins war der Grund dafür, dass in Niederwalgern 1986 die Hessenmeisterschaft im Vielseitigkeitsreiten ausgetragen wurde - der "Höhepunkt der Vereinsgeschichte" so der Vorsitzende Thorsten Böth.

 

Mit Böth hat der 60 Jahre alte Verein erst seinen vierten Vorsitzenden - "ein Zeichen für Kontinuität und Ruhe", lobte der Vorsitzende selbst. Dass der Reitverein heute zu den gestandenen Vereinen im Landkreis zählt, beweisen nicht nur die 240 Mitglieder, sondern auch das Erringen der Verbandsstandarte - einer Fahne des Landesverbandes Kurhessen-Waldeck - auf die man in Niederwalgern besonders stolz ist."

 

 

 

seit September 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Unser-Niederwalgern