Niederwalgern
Niederwalgern

Niederwalgern Sieger im Regionalentscheid 2014 in der Kategorie A (mit Dorferneuerung)

Die Aktiven freuen sich - Bild und Inszenierung Götz Schaub

Auszüge aus der gemeinsamen Pressemitteilung der Landkreise Marburg-Biedenkopf, Gießen und Lahn-Dill

 

Auch in diesem Jahr haben sich die mitwirkenden Orte im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wieder mit viel Engagement auf den Termin zur jeweiligen Dorfpräsentation für die Bewertungskommission vorbereitet. Dabei wurde fast einheitlich von allen Dörfern festgestellt, dass man allein durch die strukturierte und intensive Beschäftigung mit dem eigenen Dorf, viel Neues angegangen oder Vorhandenes entdeckt hat, Dinge in neuen Zusammenhängen sieht und sich neue Kontakte im Dorf ergeben haben. Bei allem Ehrgeiz, den jeder Wettbewerb weckt, hat die Dorfgemeinschaft insgesamt gewonnen. Überwiegend wurde auch erklärt, dass man sich zu Themen neu zusammengefunden, die gemeinsame Arbeit erst begonnen habe und Konzepte und begonnene Projekte fortführe.

 

Landrätin Kirstin Fründt (Marburg-Biedenkopf), Landrätin Anita Schneider (Landkreis Gießen) und Landrat Wolfgang Schuster (Lahn-Dill-Kreis) gratulierten gemeinsam allen teilnehmenden Dörfern und hoben die große Vielfalt unterschiedlichster gemeinsamer Aktivitäten in den Orten hervor. Die Mitwirkung an dem Wettbewerb sei immer eine Herausforderung, aber auch stets ein Gewinn für alle. Sie beglückwünschten besonders die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs.

 

Zehn Dörfer aus Marburg-Biedenkopf, zwei aus dem Landkreis Gießen und fünf aus dem Lahn-Dill-Kreis haben teilgenommen. Traditionsgemäß beteiligen sich in Hessen die Dörfer der nördlicheren Landkreise stärker am Wettbewerb. Dies hat sich auch in der Region West I gezeigt.

 

Die Ergebnisse der Gruppe A – Förderschwerpunkte der Dorferneuerung:

1. Platz: Weimar-Niederwalgern
2. Platz: Neustadt-Speckswinkel
3. Platz: Wettenberg-Launsbach

 

 

Hintergrundinformationen der Kommission zu den einzelnen Gewinnerorten:

 

Die Ergebnisse der Gruppe A – Förderschwerpunkte der Dorferneuerung:

Weimar-Niederwalgern präsentiert sich mit vielfältigen bürgerschaftlichen Aktivitäten z.B.  „Bürger helfen Bürgern“, Aktionen zur Heranführung der Flüchtlinge an die Dorfgemeinschaft und Entwicklung einer Willkommenskultur, der intensiven Zusammenarbeit mit der Gesamtschule und den Vereinen. Ein breiter Bogen beeindruckt, gespannt vom Blick in die Geschichte bis heute, von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aktivitäten bis zu naturpädagogischen Aktionen und mit Projekten, die generationsübergreifend und fundiert mit fachlichem Wissen umgesetzt wurden. Vielfältige ökologische Projekte unter Beachtung des europäischen Naturschutzgedankens sind generationsübergreifend bearbeitet. Zur Umsetzung zahlreicher in Eigenleistung umgesetzter Maßnahmen werden Sponsorengelder eingeworben, die Kommune damit nicht belastet. Das Bewusstsein zur historischen Bausubstanz und dörflichen Vergangenheit sowie die Offenheit für fachliche Anregungen bestechen. Niederwalgern gestaltet seine Zukunft und bewahrt die Vergangenheit.

seit September 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Unser-Niederwalgern