Niederwalgern
Niederwalgern

Naturerlebnispfad

Flyer zum Naturerlebnispfad zum Herunterladen
Flyer_Erlebnispfad_2016-Mai-2.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Hier sind die GPX-Daten hinterlegt.
Mit Ihrem GPX-tauglichen Smartphone oder einem Navigationsgerät werden Sie so keine Abzweigung und keine Station verfehlen.
Streckenfuehrung.gpx
GPS eXchange File [9.3 KB]

An vielen Stationen unterwegs sind ausreichend Flyer mit detailliertem Kartenmaterial ausgelegt.

 

 

Seit dem Frühjahr 2015 laufen die Arbeiten: Niederwalgern erschließt seine Biotope, Lehrpfade und Naturschutzmaßnahmen durch einen eigenen Naturerlebnispfad.

 

Von Kleinoden, die jeder im Ort kennt (z.B. die Martinsweiher), über botanische Kuriositäten im Wald, die nur die wenigsten gesehen haben (Hochzeitsbaum), bis zu den vor allem von den Heinzelmännchen geschaffenen Lehrpfaden und Naturschutzmaßnahmen (Schwalbenhaus usw.) lassen sich viele Sehenswürdigkeiten auf einem ca. zehn Kilometer langen Rundkurs erwandern.

 

Ende Mai 2015 wurde der Wanderweg fertiggestellt sein, Beschilderung inklusive.

 

Die einzelnen Stationen werden mit QR-Codes (für Laien: das sind diese meist quadratischen Schwarz-Weiß-Muster, über die man mit einem Smartphone direkt auf die verlinkten Internetseiten kommt) ausgerüstet, so daß man auch unterwegs auf die Dokumentationen zu den einzelnen Stationen zugreifen kann.

 

Federführend bei Idee, Konzept und Durchführung ist Reinhard Hoffmann, der die meisten Stationen über Jahre als nahegelegene außerschulische Lernorte für seinen Biologieunterricht an der GSN erschlossen und genutzt hat.

 

Wilfried Gladisch hat die grafischen Arbeiten zur Erstellung von Kartenmaterial und Flyer übernommen (s.o.).

 

Alle Beteiligten wissen es zu schätzen, auf Know-How und Arbeitskraft der Heinzelmännchen zurückgreifen zu können. Auch die Überlassung von schwerem Gerät für viele Einsätze durch meist ortsansässige Firmen darf an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Und wer die "Wäljer" kennt, weiß, daß der Dank für geleistete Arbeit im Kreise von Helfern und Sponsoren immer wieder in geselliger Runde erstattet wird. Ehrenamtlich tätig ist man aus Überzeugung und Verbundenheit mit dem Dorf.

 

seit September 2014

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Unser-Niederwalgern